Salesforce vs Zoho vs HubSpot vs Pipedrive vs Salesflare: what’s the best sales CRM for small businesses?

Ein strukturierter Vergleich der f├╝hrenden Alternativen

Bei ├╝ber 800 CRMs, die im Jahr 2024 zur Verf├╝gung stehen, kann die Suche nach dem richtigen CRM f├╝r Ihr kleines Unternehmen ziemlich entmutigend sein.

You’re now comparing a few alternatives and might want to know which one will be best for you, without having to try each of them extensively.

Even though we’d recommend you to actually do that, we have gone through that pain on your behalf and have gone through trials of Salesforce, Zoho, HubSpot, Pipedrive and – of course – Salesflare.

We’ve structured each of the CRM reviews by criteria, so you can easily see how each CRM compares.

Additionally, we’ve added the honest review of a small business sales pro, who took the time to test 4 of the 5 covered CRMs actively in parallel for a week.

 

Here’s what we’ll cover

First off, we’ll have a look at each CRM alternative in detail:

  • ├ťber X: No good software comparison is possible without understanding the company offering this software. We’ll analyze the company, which customers they serve and why they do what they do.
  • Benutzererfahrung: If you’re a small business, user experience should be top of your requirements. What good is software if you’re not using it and getting practical benefits from it?
  • Mobile Zug├Ąnglichkeit: Im Jahr 2019 erwartet man, dass man sein Gesch├Ąft vom Telefon aus erledigen kann. Selbst wenn man die meiste Zeit des Tages am Computer verbringt, m├Âchte niemand st├Ąndig an ihn gebunden sein.
  • F├Ąhigkeiten zur Automatisierung: Sie wollen mehr Umsatz in k├╝rzerer Zeit machen? Nat├╝rlich wollen Sie das, und ein CRM kann/sollte Ihnen dabei helfen. Seine Hauptaufgabe ist es, Ihnen zu helfen, Ihre Vertriebsarbeit zu organisieren und zu automatisieren.
  • Preisgestaltung: What money do you have to pay for all this value? As every app prices differently, we’ll take a dive into the pricing plans and how they actually compare.
  • Unterst├╝tzung: Und schlie├člich: Was k├Ânnen Sie erwarten, wenn Sie Hilfe brauchen? Welche Art von Unterst├╝tzung k├Ânnen Sie erwarten, wie schnell wird man reagieren und was wird es Sie kosten?

After this we’ll briefly compare each set of CRMs separately:

Don’t want to read up on any details? Just click to your comparison of choice above. You can always get back to the details.

 

Don’t take only our word for it

However unbiased we tried to write this comparison, we wouldn’t expect you to base your decision only off what we believe makes the best sales CRM for small business.

That’s why we included a complete, honest and uncensored review of an independent party (now a happy Salesflare user) at the end of each CRM section.

Um die richtige Entscheidung f├╝r sein Unternehmen zu treffen, hat Stephen Sexton, Director of Partnerships bei NowADays Media, eine Woche lang 4 verschiedene CRMs parallel ausprobiert.

Here’s the review he published after his grueling trial marathon:

A few weeks ago, I posted in a few groups on Facebook asking for advice on a CRM for a small agency I had just joined. I got some great feedback, but ultimately decided I’d have to figure it out myself. Based on feedback from the members of those groups, my final four were:

– Zoho
– HubSpot
– Pipedrive
– Salesflare

After pouring through reviews, demo videos, free trials, and all the like, I decided the best way to make a decision was to test each CRM individually, simultaneously, and side-by-side. So, I set up and ran my sales ops on 4 different CRMs simultaneously for a week (you read that correctly), and yes it was a huge pain in the ass and a terrible idea to begin with. But hey – my pain is your gain.

Quick business context and shameless plug/ I recently joined an influencer marketing agency to establish and scale their outbound sales. We essentially fabricate social media virality for our clients. We create and run large-scale guerrilla social media influencer campaigns that create organic viral buzz about our clients. This typically snowballs into some pretty crazy ROAS for our clients. Message me if you’re curious about it. /shameless plug.

Die Herausforderung bei dem oben genannten Gesch├Ąftsmodell besteht darin, dass wir in der Regel mit gro├čen, komplexen Unternehmen zusammenarbeiten, die gro├če, komplexe Kampagnen durchf├╝hren, einen langen, komplexen Verkaufszyklus haben und obendrein einen ziemlich pers├Ânlichen Ansatz f├╝r den Verkauf verfolgen.

Der Grund, warum unser Modell die Suche nach einem CRM erschwert, liegt darin, dass die meisten CRMs anscheinend auf den Vertrieb mit hohem Volumen und hoher Geschwindigkeit ausgerichtet sind. Meiner Erfahrung nach entwickeln die meisten CRMs ihre Tools mit Blick auf SaaS-artige Unternehmen.

Mit all dem im Hinterkopf, hier sind die Ergebnisse.

Read on at the end of each CRM section to learn more about Stephen’s verdict on that CRM.

Sie k├Ânnen auch diese Aufschl├╝sselung der Bewertungen von Hunderten von Nutzern auf G2 analysieren, um herauszufinden, wie sie jedes CRM in diesem Vergleich bewerten (mit Ausnahme von Zoho; wir haben es ausgelassen, da es deutlich schlechter bewertet wurde als die 4 anderen und wir nur 4 CRMs f├╝r den Vergleich ausw├Ąhlen konnten):

comparison Hubspot vs Pipedrive vs Salesforce vs Salesflare


Salesforce-Logo

Salesforce

├ťber Salesforce

Salesforce ist das bei weitem gr├Â├čte CRM-Unternehmen der Welt und kontrolliert im Jahr 2019 etwa 19% des Marktes.

Es wurde 1999 in Kalifornien von einer ehemaligen F├╝hrungskraft von Oracle gegr├╝ndet.

In den ersten Jahren seines Bestehens konzentrierte sich Salesforce auf kleine Unternehmen und unterst├╝tzte sie dabei, ihre herk├Âmmlichen On-Premise-CRM-Datenbanken in die Cloud zu bringen.

Im Laufe der Jahre hat sich der Schwerpunkt jedoch vor allem auf gr├Â├čere Unternehmen verlagert, die ihre Software an die gro├čen Unternehmen dieser Welt anpassen.

Nowadays, Salesforce offers a huge platform to enterprises that basically consists of a set of building blocks with which you can build anything, gives the possibility to customize everything, and the promise to connect to whatever other software you’re using.

Eine Salesforce-Implementierung erfordert in der Regel ein Beratungsunternehmen, das den Gesch├Ąftsbedarf und die Arbeitsabl├Ąufe abbildet, all dies in Salesforce erstellt, mit anderer Software verbindet, die Mitarbeiter schult und anschlie├čend weitere ├änderungen vornimmt.

This doesn’t hold Salesforce back to also offer their software to small businesses in a version called Salesforce Essentials, which is essentially a limited version of the full platform.

 

Benutzererfahrung

While around the year 2000 Salesforce’s user experience would be a revolution versus existing players, it had slowly traded its user experience for extreme customizability.

Im Jahr 2015 ├╝berarbeitete Salesforce seine Benutzeroberfl├Ąche, um seinen Kunden eine neue Lightning Experience zu bieten.

In der klassischen Salesforce-Umgebung sah ein Kontakt folgenderma├čen aus:

einen Kontakt in Salesforce
100%

Seit der Einf├╝hrung der Lightning-Erfahrung sieht es so aus:

ein Konto in Salesforce

And here’s how an account looks:

einen Kontakt in Salesforce

W├Ąhrend sich das Erscheinungsbild eindeutig ge├Ąndert hat, sind die Grundlagen und der Fokus auf extreme Anpassungsf├Ąhigkeit erhalten geblieben.

Die Bildschirme sind aus einer Reihe von Bl├Âcken aufgebaut, in denen sich weitere Bl├Âcke, Registerkarten und Links zu anderen Bildschirmen befinden.

This is of course inherent to Salesforce’s extreme customizability. You can’t both have generic and adaptable screens… and also provide a seamless and pragmatic user experience.

It’s always important to keep in mind that Salesforce prioritizes the needs of (usually larger) organizations over the needs of its end users.

Dennoch bietet es im Vergleich zu konkurrierenden CRM-L├Âsungen von SAP, Microsoft und Oracle eine der modernsten Erfahrungen.

 

Mobile Zug├Ąnglichkeit

Salesforce bietet eine vereinfachte Mobile App an, die ein ├Ąhnliches Design wie die oben gezeigte Lightning Experience aufweist.

Kontaktdaten auf dem Handy in Salesforce

Damit k├Ânnen Sie grundlegende Aktionen f├╝r Kontakte, Konten und Verkaufschancen durchf├╝hren, z. B. Bearbeiten, L├Âschen, Erstellen einer Aufgabe, Protokollieren eines Anrufs und mehr.

Das Versenden von Listen-E-Mails, das ├ändern von Einstellungen, das Erstellen von Berichten usw. ist ├╝ber die mobile App nicht m├Âglich. F├╝r diese Dinge sind Sie immer auf Ihren Laptop angewiesen.

Dennoch ist das Navigationsmen├╝, auf das Sie zugreifen k├Ânnen, ziemlich lang (etwa 2,5 Bildschirme lang auf einem gr├Â├čeren Telefon).

Salesforce auf dem Handy

 

F├Ąhigkeiten zur Automatisierung

Die M├Âglichkeiten der Automatisierung mit Salesforce sind endlos: von der Automatisierung von Workflows und Genehmigungsprozessen innerhalb von Sales Cloud, ├╝ber automatisierte Vertriebskampagnen mit Salesforce Engage, Marketingautomatisierung mit Pardot und automatisierte Anwahl mit Salesforce Lightning Dialer bis hin zur Automatisierung des Outbound-Vertriebs mit High Velocity Sales.

You will probably need a consultant to come in to set it up for you and a trainer to get your sales team up and running, but whatever you need, it’s there. And if it isn’t, you can still search for the right software in the Salesforce AppExchange.

Beachten Sie jedoch, dass jedes der oben genannten Automatisierungstools einen Aufpreis zu dem von Ihnen gew├Ąhlten Sales Cloud-Tarif kostet ($25-$300 pro Benutzer und Monat). Um Ihnen einen kurzen ├ťberblick zu geben: High Velocity Sales kostet Sie $75 pro Benutzer und Monat, und Pardot kostet ab $1.250 pro Monat (f├╝r die Basisfunktionalit├Ąt und bis zu 10k Kontakte).

 

Preisgestaltung

Wie bereits erw├Ąhnt, kostet ein Plan f├╝r Salesforce Sales Cloud je nach Funktionsumfang zwischen $25 und $300 pro Benutzer und Monat.

Connecting to Salesforce’s API is for instance possible from the Enterprise plan at $150 per user per month, or on the Professional plan if you pay an extra $25 on top of its $75 per user per month.

Depending on what features you need on top of Sales Cloud (like the automation features) or next to Sales Cloud, the package you’ll have to go with may be different.

It’s frankly hard to summarize and we therefore have to refer you to Salesforce’s very own pricing wizard.

 

Unterst├╝tzung

Genau wie bei den Automatisierungsfunktionen h├Ąngt der Umfang des Supports stark davon ab, wie viel Sie bereit sind zu zahlen.

Salesforce’s pricing pages are not very clear about this topic. What is clear is that “24/7 Support and Configuration Services” only come on Salesforce Sales Cloud’s Unlimited Plan, at $300 per user per month.

The standard support on the lower plans is online support during weekdays and has a response time of 2 days. For additional and quicker support, you can buy one of the 3 support packages, starting at “20% net”. More info on the Success Plans pricing page.

 

Wie einer unserer Nutzer es ausdr├╝ckte

Stephen Sexton, Director of Partnerships bei NowADays Media, testete eine Woche lang parallel Zoho, HubSpot, Pipedrive und Salesflare, nahm aber Salesforce nicht in seinen Vergleich auf.

He shortly explains why he didn’t include Salesforce in his comparison:

It didn’t fit our use case. Salesforce has a super robust offering, but it’s not well equipped to satisfy a small team. It’s way too overpowered and overpriced for what we need.


zoho-Logo

Zoho

├ťber Zoho

Die Zoho Corporation ist ein indisches Softwareentwicklungsunternehmen.

It’s the oldest company in this comparison, as it was founded in 1996 by Sridhar Vembu (owning 88% of the stock with his family) along with two siblings and three friends.

Zoho CRM wurde erst 2005 auf den Markt gebracht, gefolgt von einer gro├čen Reihe von Anwendungen wie Projects, Creator, Sheet, Docs, Meeting und vielen anderen.

Zoho stellt praktisch alles her, von Buchhaltungssoftware ├╝ber Bug-Tracker und HR-L├Âsungen bis hin zu einer Suite zur Verwaltung mobiler Ger├Ąte. Was immer Sie wollen, sie stellen es her.

Im CRM-Bereich hat sich Zoho in der Vergangenheit als g├╝nstigere Alternative zu Salesforce positioniert.

Wie Salesforce konzentriert sich das Unternehmen in erster Linie auf gro├če Unternehmen und bezieht seine Haupteinnahmequelle aus diesen.

Genau wie bei Salesforce k├Ânnen Sie sich von Systemintegrationspartnern und Trainern unterst├╝tzen lassen, die Ihnen die n├Âtige Beratung bieten, um Sie auf den neuesten Stand zu bringen.

Mit Zoho One, einem Paket, das verspricht, Ihnen alle ben├Âtigten Anwendungen an einem Ort zu bieten, richtet sich das Unternehmen auch an Start-ups und kleine Unternehmen.

You can either sign up to this, or Zoho CRM, or Zoho CRM Plus. For the purpose of this comparison, we’ll focus on Zoho CRM, which is the most comparable software compared to the other sales CRMs in terms of functionality and price levels.

 

Benutzererfahrung

Zoho’s interface has changed a lot over the years. Its latest design has a dark navigation bar at the top and a classic white-grey interface below.

The navigation bar contains more tabs than we’ve ever seen on a navigation bar. And when you think you’ve seen it all: most of the tabs have been hidden behind the 3 dot menu.

Zoho-Dashboard

Adding the 7 buttons at the top right and 9 more in the additional bar at the bottom, there’s a whole lot to explore and navigate through.

The sheer amount of options seems to be what Zoho excels at. They won’t shy back from showing it to you.

When going to the Contacts page next, we’re greeted with a plethora of options yet again.

Kontakt in zoho

We land in canvas view and are immediately quite mind blown by the fact that we can create our own views. We don’t particularly enjoy the fact that it’s showing “n/a” everywhere, but that might just be us.

The accounts view has a similar look (with even more “n/a” mentions):

Konto in Zoho

Wenn Sie dieses Konto er├Âffnen, sieht es wie folgt aus:

Zoho-Konto

Wie Sie an der Bildlaufleiste erkennen k├Ânnen, handelt es sich um eine lange Seite, auf der alle Entit├Ąten, die potenziell mit dem Konto verkn├╝pft sind, untereinander und nach Entit├Ątstyp gruppiert aufgelistet sind.

It took us a moment to find out where the timeline was hidden, but we eventually found it in the newly introduced grey navigation menu on the left under “Timeline”. While all other buttons in this navigation menu make that you scroll to a certain place in the right part of the window, the “Timeline” button brings you to a new page.

Again, if you need something with a ton of configuration options and buttons, you probably will find the right partner in Zoho’s CRM. If we had to rank the CRMs in this comparison by ease of use (or by pleasure to use) however, Zoho would come in last.

 

Mobile Zug├Ąnglichkeit

Genau wie Salesforce bietet Zoho eine vereinfachte Mobil-App. Im Vergleich zu Salesforce ist das Design recht schlicht.

Au├čerdem gibt es einen seltsamen Fehler, der bei jedem Datensatz und ├╝berall in der Navigation rosa erscheint. Wir konnten ihn leider nicht l├Âsen, indem wir die App neu starteten oder die Themes ├Ąnderten, also mussten wir ihn in die Screenshots aufnehmen.

Here’s how the contacts look:

zoho auf dem Handy

Bei der ├ťberpr├╝fung dieses Kontakts sieht es folgenderma├čen aus:

zoho Kontakt auf dem Handy

You can do all the basic operations from the mobile app, like creating, updating, deleting, … entities and also adding notes, attaching files, viewing reports, and more.

More advanced things like sending email campaigns or checking up on their results is not possible from the mobile app. Nor is creating reports, changing settings, making exports, …

This means you’re still dependent on your laptop when you’re on the move.

 

F├Ąhigkeiten zur Automatisierung

Zoho bietet eine F├╝lle von Funktionen, zu denen auch Automatisierungsm├Âglichkeiten geh├Âren.

It may become a bit overwhelming to research and understand what’s on which plan, so let us give you a quick overview of the main data automation and email automation features (at the time of writing):

  • Mass emails start from the Standard plan, although the amount you can send depends on the plan you’re on
  • Die Planung dieser Massen-E-Mails beginnt mit dem Professional-Tarif
  • Ein Outlook-Plugin ist Bestandteil des Professional-Tarifs (wir haben auf den Preisseiten keinen Hinweis auf ein Gmail-Plugin gefunden, wohl aber auf der Hilfe-Website)
  • Die Synchronisierung von Google Calendar beginnt mit dem Standard-Tarif
  • Die Synchronisierung Ihres E-Mail-Posteingangs beginnt mit dem Professional-Tarif

 

Preisgestaltung

Wie bereits erw├Ąhnt, gibt es Zoho CRM in verschiedenen Versionen mit zunehmendem Funktionsumfang.

Assuming you’d like to get email sync, which is probably one of the main things you should expect from a good sales CRM, you’ll end up on the Professional plan, which costs $30 per user per month.

If you however would like enriched customer data like in Salesflare, you’ll immediately need to get on Zoho CRM’s Ultimate Edition, which will set you back $100 per user per month and is only available with an annual contract.

Don’t be surprised either if when subscribing you need to select an add-on to have your data backed up weekly (this confused us a lot: we thought that it was standard nowadays to always back up all data with point-in-time recovery, so you can restore it to the exact moment the database failed, without charging anything extra for this – apparently we were mistaken) for an extra $20 per month, or to get online training for $699 per user, or to get Premium support for $6 per user per month.

 

Unterst├╝tzung

If you’re as confused as we were when putting Zoho to the test, you’ll probably want to get support.

Zoho CRM comes with 4 different support tiers, depending on the kind of support you’d like to get.

If you don’t like paying extra on top of the subscription price, you get email, chat and phone support during weekdays with a response time of 8 hours.

Wenn Sie die Reaktionszeit auf 3 Stunden reduzieren m├Âchten, m├╝ssen Sie einen Premium-Supportplan abschlie├čen, der 20% zu Ihrer Lizenzgeb├╝hr hinzuf├╝gt. Bitte beachten Sie auch, dass diese Option nur verf├╝gbar ist, wenn Sie einen Jahresvertrag abgeschlossen haben.

Wenn Sie mehr als 25 Benutzer haben, k├Ânnen Sie sich auch f├╝r einen Enterprise-Supportplan entscheiden, der die Wartezeit auf 1 Stunde verk├╝rzt. Da es sich hier jedoch um einen CRM-Vergleich f├╝r kleine Unternehmen handelt, gehen wir davon aus, dass Sie f├╝r diesen Plan nicht in Frage kommen.

 

Wie einer unserer Nutzer es ausdr├╝ckte

So formulierte es Stephen Sexton, Director of Partnerships bei NowADays Media, nachdem er eine ganze Woche lang 4 verschiedene CRMs parallel ausprobiert hatte:

Zoho was easily the best value of the four. The CRM is functional and simple, and very easy to get started with. They demo the CRM with demo data, which gives you a great idea of how to set it up and use it. It’s a very robust system – it has everything that I could possibly need a CRM to do functionally.

The UI is alright, pretty similar to HubSpot. Nothing too special. Zoho does have an extremely comprehensive offering built into the CRM – including quotes, vendors, POs, invoicing, etc. I could see it being particularly useful to sole proprietors and freelancers. Very robust.

It features some sweet reporting and analytics dashboards that seem very comprehensive and customizable. It also offers some cool gamification capabilities for people managing a team. Zoho has an insane suite of integrated apps that could be useful down the road, as well as many key integrations with 3rd party apps, and their own app marketplace – lots of good stuff, especially for specialized businesses. The price point is cake at $12 for a standard subscription, but in all honesty, I would plop down the $30 for Zoho One and get the full suite of apps. Their Google Workspace integration was pretty seamless and robust as well – a major plus for my company.

Where Zoho fell short for me was in pipeline management. The activity and deal views are straight up ass. Even when switched to Kanban, they both look awful and cluttered. I had this same issue with the UI for contacts, leads and accounts. It just looks messy and the navigation was slow for me. This little rub seemed to keep popping up – the user interface feels difficult, unintuitive, and cluttered. With a few weeks or months of practice and usage, I’m sure I could make it work powerfully, but it just felt…. meh. Workflow automation is limited to a pro plan as well, so I couldn’t simplify my process much.


Hubspot-Logo

HubSpot

├ťber HubSpot

HubSpot wurde 2005 von Brian Halligan und Dharmesh Shah in Boston gegr├╝ndet. Vor der Gr├╝ndung von HubSpot waren beide haupts├Ąchlich in der Computersoftwarebranche t├Ątig; Halligan war beispielsweise VP of Sales f├╝r das Produkt, das heute als Microsoft SharePoint Workspace bekannt ist.

HubSpot begann als Unternehmen f├╝r Marketing-Automatisierung und konzentrierte sich etwa ein Jahrzehnt lang nur darauf, bis es Ende 2014 seine CRM- und Vertriebsplattform einf├╝hrte.

W├Ąhrend sich HubSpot in der Vergangenheit auf mittelst├Ąndische Unternehmen konzentriert hat, ist das Unternehmen nach seinem B├Ârsengang auch in kleinere Unternehmen und Konzerne vorgedrungen und arbeitet sowohl an einem Freemium-Modell als auch an einem Vertriebsansatz f├╝r Unternehmen, um einen Teil dieser M├Ąrkte zu erobern.

Ihr Ziel ist es, eine leichter zu implementierende CRM-Suite f├╝r Nicht-Unternehmenskunden anzubieten. Diese Suite besteht aus einer Reihe von Paketen, die wiederum verschiedene Preispl├Ąne mit unterschiedlichen Funktionsniveaus haben.

When comparing HubSpot to directly competing CRMs like Salesflare and Pipedrive, we have to consider that what’s normally offered in one package, is split up between two different packages in the free CRM and the paid Sales Hub: features like email tracking, email sequences, email scheduling, calling, multiple pipelines, … are only available when getting the Sales Hub next to the CRM.

This immediately answers the question: why is HubSpot CRM free and why aren’t others too? To properly compare with other CRMs, you need to take the paid Sales Hub into the comparison.

 

Benutzererfahrung

In HubSpot, everything starts from the Sales Dashboard. Above it, there’s a big navigation menu containing all of the different packages in its suite. Things you didn’t buy access to are indicated with a lock.

hubspot sales dashboard

Ein typischer Kontaktdatensatz sieht so aus, mit Details auf der linken Seite, einer Zeitleiste in der Mitte und einer Reihe von anderen verwandten Dingen auf der rechten Seite.

Hubspot-Kontakt

Ein Kontodatensatz sieht ziemlich genau so aus:

Hubspot-Konto

And lists of deals, contacts, accounts, tasks, … look like this:

Angebote in Hubspot

Der Wechsel zwischen den Bildschirmen, z. B. von Kontakten zu Gesch├Ąften oder Aufgaben, erfordert, dass Sie sich im gro├čen Navigationsmen├╝ und seinen Untermen├╝s zurechtfinden, was manchmal etwas abschreckend wirken kann.

Kontakte in Hubspot

Creating entities, linking entities, attaching files, … works through a myriad of different mid-screen dialog windows or sidebars, like this one:

Erstellen von Entitäten in Hubspot

In general, we would say that HubSpot is rather straightforward to work with. If you are however looking for a lightweight experience, it might not be what you’re looking for.

 

Mobile Zug├Ąnglichkeit

HubSpot bietet eine stark vereinfachte Mobil-App, die grundlegende Aktionen f├╝r Kontakte, Unternehmen, Gesch├Ąfte und Aufgaben erm├Âglicht.

Kontakt auf mobilem Hubspot

You however can’t view reports, track or create email sequences, upload files, …

This means you’re dependent on your computer for many of the things you would expect to do from your phone in this day and age.

 

F├Ąhigkeiten zur Automatisierung

HubSpot has always offered quite some automation features, like email sequences, task automation, predictive lead scoring, …

Here’s for instance how the email sequences look:

Hubspot-E-Mail-Sequenzen

HubSpot ist schon eine Weile im Gesch├Ąft und die meisten seiner Automatisierungsfunktionen sind gut implementiert.

Die meisten, wenn nicht fast alle, dieser Funktionen sind jedoch nur in h├Âheren Tarifen verf├╝gbar.

Und damit sind wir auch schon beim n├Ąchsten Punkt:

 

Preisgestaltung

As mentioned in the introduction “About HubSpot”, when comparing HubSpot to competing CRMs like Salesflare and Pipedrive, we have to consider that what’s normally offered in one package, is split up between the free CRM and the paid Sales Hub: features like email tracking, email sequences, email scheduling, calling, multiple pipelines, … are only available when getting the Sales Hub next to the CRM.

F├╝r den Einstieg mit dem einfachsten Starter-Tarif von Sales Hub kostet HubSpot $50 pro Benutzer und Monat.

Wenn Sie die oben erw├Ąhnten Automatisierungsfunktionen wie die Aufgabenautomatisierung nutzen m├Âchten, oder wenn Sie Felder erforderlich machen oder die Slack-Integration nutzen m├Âchten, m├╝ssen Sie den Professional-Plan erwerben, der bei $400 pro Monat beginnt ($80 pro Benutzer pro Monat mit mindestens 5 Benutzern).

F├╝r Quoten oder Lead Scoring ben├Âtigen Sie einen Enterprise-Tarif ab $1200 pro Monat ($120 pro Benutzer pro Monat mit mindestens 10 Benutzern).

 

Unterst├╝tzung

Das kostenlose CRM wird nur mit Community-Support geliefert, d. h. Sie haben nur Zugang zu Foren, um Ihre Fragen zu kl├Ąren. Und zum Vertrieb f├╝r Vertriebsfragen.

In der Situation CRM + Sales Hub erhalten Sie E-Mail-Support wie beim Starter-Tarif. Wenn Sie auch telefonischen Support w├╝nschen, ben├Âtigen Sie einen Professional- oder Enterprise-Tarif. Preisgestaltung wie oben beschrieben.

 

Wie einer unserer Nutzer es ausdr├╝ckte

So formulierte es Stephen Sexton, Director of Partnerships bei NowADays Media, nachdem er eine ganze Woche lang 4 verschiedene CRMs parallel ausprobiert hatte:

HubSpot also happens to be a solid value, mostly because it’s free. I received a lot of recommendations for the HubSpot CRM, but after using it for a week, I couldn’t understand why anyone would recommend it, other than the fact that it’s free. The UI suffers from many of the same issues as Zoho, but with a much less robust offering and suite of apps to compensate.

Es gab aber auch einige Vorteile: Die Benutzeroberfl├Ąche war etwas aufger├Ąumter und weniger un├╝bersichtlich als bei Zoho. Au├čerdem war ein Posteingang in die Plattform integriert, was weniger offene Registerkarten und (normalerweise) eine bessere E-Mail-Integration bedeutet. Die Workflow-Automatisierung ist leider eine kostenpflichtige Funktion, ebenso wie die Sequenzierung von E-Mails.

One annoyance I had was that the CRM dashboard also has tabs for Customer Service and Marketing permanently attached and intermingled into the home bar, instead of only having sales-related tabs. You have to click the “sales” dropdown to find deal and activity views. Seems dumb. This immediately meant more clicking to find what I need. The deals view was much cleaner than Zoho however, as was the tasks/activities view. The Gmail integration was tight, and the free HubSpot Chrome extension was immediately helpful.

The thing I appreciated most from HubSpot was the cleaner UI, lots of open space while navigating so you don’t feel claustrophobic, and its ease of use and setup

Overall however, HubSpot seemed like a great choice for companies/users where sales is ONE of the primary focuses, not THE focus. It didn’t feel like it was truly developed to make salespeople happy and make their jobs easier – it felt like it was developed to get people using a HubSpot product before pushing them to new HubSpot products.

As a sales professional, that bugged me enough to pass on the good ol’ free CRM.


pipedrive crm-logo

Pipedrive

├ťber Pipedrive

Pipedrive wurde 2010 von zwei Partnern eines Schulungs- und Beratungsunternehmens, Timo Rein und Urmas Purde, gegr├╝ndet, die die Nase voll hatten von Unternehmens-CRMs, die f├╝r Organisationen und Manager und nicht f├╝r die Endbenutzer entwickelt wurden (siehe unsere eigene ├ťberpr├╝fung von Salesforce oben).

Sie taten sich mit drei Entwicklern zusammen, die zusammen mit ihnen das 5-k├Âpfige Gr├╝ndungsteam von Pipedrive bilden.

Bis 2016 verkaufte Pipedrive seine einfache L├Âsung zu Wegwerfpreisen und konkurrierte auf diese Weise erfolgreich mit gr├Â├čeren und komplizierteren CRMs auf dem Markt f├╝r kleine Unternehmen.

Unter dem Wettbewerbsdruck vieler neuerer Softwareunternehmen und um in einem sich immer schneller entwickelnden Markt f├╝r Vertriebsl├Âsungen nicht zu weit zur├╝ckzufallen, haben sie sich seitdem darauf konzentriert, h├Âhere Preispl├Ąne mit mehr Funktionalit├Ąt anzubieten (nachdem sie auch ihre urspr├╝nglichen Preise erh├Âht hatten).

W├Ąhrend Pipedrive die meiste Zeit seines Bestehens auf kleine Unternehmen ausgerichtet war, hat Pipedrive in letzter Zeit vor allem seine neuen Funktionen zu seinen h├Âheren Pl├Ąnen hinzugef├╝gt, um in gr├Â├čere Unternehmen einzusteigen und die Rendite f├╝r seine Investoren zu erh├Âhen.

Wenn man Pipedrive mit anderen CRMs vergleicht, sollte man sich auf den Advanced-Plan konzentrieren und den einfachen Essential-Plan aus dem Vergleich heraushalten.

 

Benutzererfahrung

Pipedrive’s main and most popular screen has always been the sales pipeline:

pipedrive crm-angebote

Pipedrive hat zwar die Kanban-Tafeln nicht erfunden, aber es k├Ânnte dazu beigetragen haben, diese Art der Visualisierung in einem CRM zu popularisieren, und zwar in dem Ma├če, in dem alle CRMs in diesem Test derzeit die gleiche Ansicht verwenden.

Wherever you click from here – to deals, contacts/people, or organizations – you’ll be met with a screen that has a bar on the top with a few buttons, a series of blocks with details on the left, and a timeline on the right.

This is how a contact/person (we’re not sure how to name at it, as they have “people” stacked below “contacts” in the navigation) screen looks:

Kontakt in Pipedrive

Und so sieht eine Organisation aus:

Unternehmen in Pipedrive

Alle Listen haben ein ├Ąhnliches Aussehen wie Excel:

Liste in Pipedrive

Nicht schlecht f├╝r Leute, die von Excel umsteigen, aber auch nicht besonders inspirierend.

The dashboard feature hiding behind “Progress” in the navigation looks like this:

Dashboard für Einblicke in Pipedrive

Alles ist recht einfach zu finden, es sei denn, Sie m├╝ssen etwas in den Einstellungen ├Ąndern, die eine Reihe von Registerkarten am oberen Rand, eine Navigation und Unternavigationen haben.

persönliche Einstellungen in Pipedrive

Overall, it’s a pretty simple system to use and set up for salespeople.

Its lay-out hasn’t changed much over the years, so what you see is what you get.

 

Mobile Zug├Ąnglichkeit

Genau wie HubSpot bietet Pipedrive eine stark vereinfachte Mobil-App, die grundlegende Aktionen f├╝r Kontakte/Personen, Organisationen, Gesch├Ąfte und Aktivit├Ąten erm├Âglicht.

Pipedrive auf dem Handy

You can’t view reports, track or create email sequences, change any of the settings, get email activity notifications, …

This means you’re dependent on your computer for many of the things you would expect to do from your phone nowadays.

 

F├Ąhigkeiten zur Automatisierung

While Pipedrive didn’t have any serious automation capabilities for a long time, they have recently been developing features to catch up.

While email integration and automation are now advertised as two main pillars of Pipedrive on the website, next to its sales pipeline view, we can’t help but admit that we often ask ourselves why Pipedrive isn’t putting in a more serious effort in these fields.

Zur E-Mail-Integration:

  • Die E-Mail-Synchronisierung mit Google Mail und Office 365 ist nicht nativ und hinkt oft der aktuellen Posteingangssituation hinterher. Sie ist nie sofort.
  • Die Art und Weise, wie es die Verfolgung von E-Mail-├ľffnungen und -Klicks handhabt, ist nicht vergleichbar mit den meisten E-Mail-Verfolgungsl├Âsungen auf dem Markt, einschlie├člich der kostenlosen L├Âsungen.
  • Die E-Mail-Seitenleiste f├╝r Google Mail zeigt nur einige vereinfachte Pipedrive-Daten an. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels ist keine E-Mail-Seitenleiste f├╝r Outlook verf├╝gbar.

Zur Automatisierung:

  • Most of the customer data (the very basis of all automation) still has to be inputted manually. There’s very little intelligence going on.
  • The main automation feature offered and advertised is workflow automation. It’s like a very basic Zapier or Integromat version within Pipedrive, without the cross-application appeal of these systems. It also doesn’t keep your contacts in sync.

As long as Pipedrive doesn’t work more on the main functionality it advertises on its homepage, it strikes us as very confusing messaging.

 

Preisgestaltung

Pipedrive betritt den Markt mit seinem einfachsten Tarif zu einem sehr niedrigen Preis von $15 pro Benutzer und Monat.

Der erste Plan, der mit den anderen CRMs in diesem Vergleich konkurrieren kann, ist der Advanced-Plan mit einem Preis von $29 pro Benutzer und Monat.

If you’re interested to send mass email campaigns (called “email distribution lists” or “group emailing” in Pipedrive’s case) or do one-click calls, you need to get on its “recommended” Professional plan which will set you back $59 per user per month.

 

Unterst├╝tzung

Pipedrive wirbt mit 24/7-Support per Chat oder E-Mail f├╝r alle Tarife.

When we tried their support (just once, obviously not a statistically relevant test), we first chatted for a while with their chatbot, after which we got the message that their support staff was over capacity. Pipedrive support was marked as “Away”.

Pipedrive-Unterstützung

Mit dem Enterprise-Tarif f├╝r $99 pro Benutzer und Monat erhalten Sie selbst telefonischen Support und Hilfe bei der Einrichtung.

 

Wie einer unserer Nutzer es ausdr├╝ckte

So formulierte es Stephen Sexton, Director of Partnerships bei NowADays Media, nachdem er eine ganze Woche lang 4 verschiedene CRMs parallel ausprobiert hatte:

This one was very tough. I initially started my search being pretty confident that Pipedrive would win. Pipedrive is a great product, and I had always suggested it to my sales leaders when working for bigger companies because of how easy it was to use, and how intuitive the design and functionality are. Initially, I started ONLY a Pipedrive trial because I was convinced it was all I needed. It wasn’t until I had used it for a few days that I identified a few major shortcomings that were difficult to overlook.

At a high level, Pipedrive does everything you need a CRM to do. It has many of the functionalities of the big dogs like Salesforce, but it’s way easier to use, way more intuitive, and less clunky. The customizability was pretty fantastic. It had an inbox built in. It had a Gmail integration, a full marketplace of apps, and prebuilt Zapier integration templates. It didn’t LOOK like a poor CRM used as biz dev for other apps, like what Zoho and HubSpot felt like. It felt like it was built by salespeople to accomplish sales functions in a simple way.

The main view is a deal flow view, which I love. Importing data, updating deals, contacts and accounts, inputting activity… it was all very straightforward and simple. To me, Pipedrive took the best parts of Salesforce, and flushed the stuff that really sucks. It might sound like I’m a Pipedrive rep or something – if that’s the case, it’s because Pipedrive is THAT much of an improvement from most CRMs.

The decision ended up coming down to Pipedrive or Salesflare, and it was an extremely tough one. I really liked the company’s brand personality. It’s pro-sales, and pro-easy. If you google “promo codes for Pipedrive”, they even built a hidden page on their website that says “We like smart people who search for promo codes. Here you go.” It checked all the boxes and improved on all the gripes I had with HubSpot and Zoho.

Die E-Mail-Integration von Pipedrive war f├╝r mich der Ausl├Âser. Obwohl sie eine 2-Wege-Integration hatten, war sie verr├╝ckt, und wenn ich irgendeine Art von E-Mail- oder Link-Verfolgung durchf├╝hren wollte, musste ich die E-Mail aus Pipedrive heraus senden. Dar├╝ber hinaus gab es keine Desktop-Benachrichtigung f├╝r ge├Âffnete E-Mails, Antworten, Link-Klicks usw.

The reason that sucks is that unless I have the Pipedrive app open at all times, I might miss a hot lead who is clicking on my email/website. It also means if I had to respond to an email with my cell, that email wouldn’t get tracked at all. It ALSO meant I could no longer use Gmail as my guiding productivity tool – my life had to be run out of Pipedrive if I wanted it to be effective.

Hinzu kommt, dass ich es sehr schwer hatte, au├čerhalb des Live-Chats Unterst├╝tzung von Pipedrive zu erhalten. Mir wurde nie ein Vertreter angeboten, mir wurde ein YouTube-Video geschickt, als ich eine Demo anforderte, und insgesamt hatte ich das Gef├╝hl, dass ich nur ein kleiner Fisch in einem Meer von anderen Pipedrive-Kunden war. Was zugegebenerma├čen auch stimmt. Aber letztendlich hat es mir geholfen, meine Entscheidung zu treffen.


salesflare crm logo

Salesflare

├ťber Salesflare

Salesflare wurde 2014 von Jeroen Corthout und Lieven Janssen gegr├╝ndet, nachdem sie mit den verschiedenen CRM-Tools, die sie f├╝r ihr Unternehmen f├╝r Business Intelligence-Software verwenden wollten, unzufrieden waren.

Inspiriert von der mangelnden Benutzerfreundlichkeit von CRM-Systemen f├╝r Unternehmen und der gro├čen Abh├Ąngigkeit von der manuellen Dateneingabe in Vertriebs-CRMs f├╝r kleine Unternehmen, machten sie sich daran, ein super einfach zu bedienendes CRM zu entwickeln, das alle Kundendaten automatisiert.

Sie stellten fest, dass die Daten, die sie in ihrem CRM verfolgten, eigentlich schon an vielen anderen Stellen verf├╝gbar waren: Sie konnten E-Mails synchronisieren und E-Mail-Signaturen erkennen, ├ľffnungen und Klicks verfolgen, E-Mail-Signaturen lesen, Meetings einbeziehen, neue Vertriebskontakte automatisch erkennen, soziale Daten integrieren, Kontakte und Unternehmen mit ├Âffentlich verf├╝gbaren Informationen anreichern und vieles mehr.

Von Anfang an bis heute automatisiert und vereinfacht Salesflare das CRM f├╝r kleine Unternehmen, von schnell wachsenden Tech-Startups bis hin zu Marketingagenturen.

Obwohl das Salesflare in diesem Vergleich der kleinere Anbieter ist, wird es von Tausenden von Fachleuten in ├╝ber 60 L├Ąndern aktiv genutzt.

Als neuerer Akteur auf dem Markt konnte sich das Unternehmen besser an die modernen Bed├╝rfnisse anpassen. Au├čerdem erh├Ąlt es auf gro├čen Bewertungsplattformen wie G2Crowd durchweg hohe Bewertungen f├╝r alle verschiedenen Produktmerkmale, einschlie├člich Implementierung, Beziehung, Benutzerfreundlichkeit und Gesamtergebnis.

 

Benutzererfahrung

Wenn Sie Salesflare zum ersten Mal ausprobieren, werden Sie von einer interaktiven Anleitung begr├╝├čt, die Sie in wenigen Minuten durch die wichtigsten Punkte f├╝hrt:

Salesflare Onboarding

Am Ende dieses Durchlaufs landen Sie auf dem Bildschirm mit der Vertriebskette:

Verkaufschancen

Every different screen in Salesflare has a custom lay-out, adapted to visualize the specific entity you’re looking at.

Der Bildschirm "Kontakte" sieht wie folgt aus:

salesflare Kontakte

Der Bildschirm "Konten" sieht wie folgt aus:

salesflare Konto Zeitleisten

Und die Aufgaben wie diese:

verkaufsfördernde Aufgaben

Each screen is focused on its specific use. You never feel like you’re (still) working out of an Excel file.

Die Navigation auf der linken Seite sorgt daf├╝r, dass jeder einzelne Bildschirm leicht zu finden und nur einen Klick entfernt ist.

 

Mobile Zug├Ąnglichkeit

Im Gegensatz zu allen anderen CRMs in diesem Vergleich bietet das Salesflare seine gesamte Funktionalit├Ąt auf jedem Ger├Ąt.

Whether you’re on your computer, your phone, your tablet, or even inside your email inbox with the email sidebar, all functionality is at your fingertips.

Sie m├Âchten eine E-Mail-Kampagne versenden oder deren Ergebnisse ├╝berpr├╝fen? Das ist ├╝berhaupt kein Problem.

E-Mail-Workflows auf dem Handy in salesflare

Das Design ist ├╝ber alle Ger├Ąte hinweg weitgehend einheitlich, was den Wechsel zu einem Kinderspiel macht.

So sieht zum Beispiel die Opportunity-Pipeline auf Ihrem Telefon aus:

Möglichkeiten auf dem Handy in salesflare

The mobile app can also keep you up to date on everything that happens with live push notifications: whether it’s a lead visiting your website live, a colleague sending a message about a customer, … you’ll never miss it.

 

F├Ąhigkeiten zur Automatisierung

W├Ąhrend die meisten anderen CRMs zus├Ątzlich zu ihrer Grundfunktionalit├Ąt eine Automatisierung anbieten, ist die Automatisierung die eigentliche Grundlage f├╝r die Funktionsweise von Salesflare.

Unter anderem, Salesflare automatisch:

  • Erstellt Kontakte, die Sie bei potenziellen Kunden haben, und schl├Ągt sie vor
  • Importiert E-Mail-Signaturen und soziale Daten f├╝r Kontakte und Konten
  • Reminds you to follow up accounts that go inactive, or to respond to emails you’re forgetting
  • Keeps track of email opens, email clicks and website visits, whether you’re emailing from Gmail/Outlook, or from Salesflare’s desktop or mobile app
  • Can send emails (and even email sequences!) when deals reach a certain stage, a contact gets a certain tag, an account becomes inactive, …
  • Compiles timelines with all the touchpoints you had with customers from emails, meetings, calls, … even if those happened before you started using Salesflare or added the account

Salesflare’s email integration with Gmail and Office 365 is fully native and pulls in emails before you even know they hit your inbox, without fault.

Wenn Sie Daten und Workflows app-├╝bergreifend automatisieren m├Âchten, l├Ąsst sich das Salesflare problemlos mit Zapier, PieSync und Integromat verbinden.

Zus├Ątzlich zu den automatisierten Kundendaten baut Salesflare immer mehr Automatisierungen in die App ein und achtet dabei darauf, dass diese komplexen Automatisierungen so einfach wie m├Âglich zu bedienen sind.

 

Preisgestaltung

Salesflare’s pricing (per user per month) is simple:

  • Its Growth plan packs almost all of the features. It’s $35 on the monthly plan, or $29 on the annual plan.
  • Its Pro plan takes it one level further with email sequences, permissions and custom dashboards. It’s $55 on the monthly plan, or $49 on the annual plan.
  • Ben├Âtigen Sie Unterst├╝tzung auf Unternehmensebene? Der Enterprise-Plan kostet $99, nur Jahresplan.

Diese Pl├Ąne beinhalten absolut alles, garantiert keine ├ťberraschungen. Das hei├čt, keine willk├╝rlichen Grenzen, keine zus├Ątzlichen Support-Geb├╝hren usw.

If you’re an early stage startup, you can apply for Salesflare’s early stage startup program. Just ask on the chat on our homepage.

 

Unterst├╝tzung

Salesflare garantiert Live-Support per Chat und E-Mail an Wochentagen.

Dies ist jedoch nicht einschr├Ąnkend. Bei Problemen, die nicht ├╝ber den Chat gel├Âst werden k├Ânnen, oder bei der Schulung von Teams mit mehreren Teilnehmern, kann das Salesflare-Team einen Videoanruf mit Ihnen f├╝hren. Und dringende Gespr├Ąche k├Ânnen auch au├čerhalb der ├╝blichen Support-Zeiten aufgenommen werden.

Next to your support contact, there’s a support engineer standby to check out any more technical issues that you may be facing, so you’re never left in the cold if things are more complicated.

 

Wie einer unserer Nutzer es ausdr├╝ckte

So formulierte es Stephen Sexton, Director of Partnerships bei NowADays Media, nachdem er eine ganze Woche lang 4 verschiedene CRMs parallel ausprobiert hatte:

Ich stolperte ├╝ber Salesflare auf Product Hunt und war zun├Ąchst ├Ąu├čerst skeptisch. Es war schwierig, Bewertungen, Presse oder ├╝berhaupt etwas ├╝ber das Unternehmen zu finden. Aber nachdem ich mir die positiven Kommentare auf Product Hunt (und dann auf Reddit) durchgelesen hatte, beschloss ich, es zusammen mit den anderen zu probieren.

The first thing I noticed was how simple the UI and layout was. It felt similar to Pipedrive, but even cleaner. It didn’t feel stifling, like Zoho, it didn’t feel half-assed like HubSpot, and it didn’t feel quite as heavy as Pipedrive. It felt light, simple, and clean.

The second thing I noticed was how easy it was to set up. I literally plugged in my work email, and it immediately started offering suggestions on contacts and accounts from scraping my inbox. I clicked over to tasks – my full schedule was already imported and ready to be checked off. It even had suggested tasks based on email content and length of time since an interaction.

I clicked over to accounts and contacts. There was a full suggestion list already ready for me based on my inbox. After adding a few, the CRM started suggesting OTHER contacts at the same company, without me having to lift a finger. People I didn’t even know existed. In a matter of minutes, and with no major data imports, I had fleshed out my entire pipeline and contact list.

The Google Workspace integration was flawless – the best I’ve seen in a CRM (rivaled only by HubSpot), and easily the most useful. Also, it alerted me with desktop notifications whenever an email was opened or a link clicked. Salesflare also had a proprietary tracking script to receive notifications when a prospect was on my website.

Dann klickte ich wieder auf Konten, w├Ąhlte ein Konto aus und rief h├Ârbar aus. Salesflare hatte nicht nur alle Kontakte vorgeschlagen, sondern auch automatisch jede Interaktion protokolliert, die ich mit einem Mitarbeiter des Unternehmens hatte. An diesem Punkt wusste ich, wen ich ausw├Ąhlen w├╝rde.

Das wirklich Entscheidende f├╝r mich war jedoch der Support und die Pflege des Programms. W├Ąhrend meiner Testphase wurde ein gro├čartiges Update ver├Âffentlicht, das auf dem Feedback der Nutzer basierte. Es enthielt auch eine Liste der kommenden Funktionen. Es war klar, dass diese Software w├Ąchst und einen langen Entwicklungsfahrplan voller Upgrades vor sich hat.

Dann sprach ich mit dem Support ├╝ber Intercom. Welcher Support-Mitarbeiter beantwortete meine Frage innerhalb von 3 Minuten, fragen Sie? Der Gr├╝nder von Salesflare. Nach einigem Hin und Her, Fragen und meinem eigenen Feedback zur Software war meine Entscheidung gefallen. Salesflare lag eindeutig viel an ihrem Produkt, ihren Kunden und daran, das Vertriebsmanagement so einfach und schmerzfrei wie m├Âglich zu gestalten. Ich war ├╝berzeugt.

And that’s that! I ended up going with Salesflare and so far, have been extremely pleased. Feel free to leave any feedback or questions for me below! Would love to hear what you thought of my ill-advised experiment, and I’m happy to answer what I can.

M├Âchten Sie weiter mit Stephen diskutieren? Sie k├Ânnen seinen Originalbeitrag hier finden.


Salesforce vs. Zoho vs. HubSpot vs. Pipedrive vs. Salesflare: kurze Hinweise f├╝r die Wahl zwischen zwei von ihnen

Salesforce vs. Zoho

If you’re choosing between Salesforce and Zoho, you’re either looking for a CRM for a big enterprise or a small business owner prioritizing amount of functionality over ease of use.

Our verdict is simple: if you can and want to spend money, go for Salesforce and invest in the real thing. If you don’t, give the low-cost alternative of Zoho a try. But don’t blame us if you don’t like it.

 

Salesforce vs. HubSpot

While Salesforce can do literally everything, HubSpot will also offer you a lot of functionality in one place out of the box, containing functionality for sales, marketing and service departments… but not everything.

Salesforce is 100x more customizable and functionality rich, but will probably require consultants to set it up. HubSpot also has an army of consultants available to help you, but it’s way easier to get going yourself.

Beide Softwareunternehmen werden Ihr Bankkonto um einiges leichter machen. Welches von beiden erfolgreicher ist, h├Ąngt davon ab, was Sie brauchen und kaufen.

If you’re an SMB looking for sales, marketing and service software, HubSpot may be the better choice. If you’re looking for more and/or require enterprise grade customizability, Salesforce is what you need.

 

Salesforce vs. Pipedrive

Die Frage ist hier im Wesentlichen: Wollen Sie etwas, das Ihrer Gesch├Ąftsf├╝hrung (und IT-Abteilung) gef├Ąllt? Oder etwas, das Ihre Vertriebsmitarbeiter tats├Ąchlich nutzen werden?

Brauchen Sie ein CRM, das alle Abteilungen umfasst? Oder ein CRM, das auf Vertriebsteams spezialisiert ist?

Wenn Sie die erste Frage h├Ąufiger stellen, w├Ąhlen Sie Salesforce. Ansonsten w├Ąhlen Sie Pipedrive.

 

Salesforce vs. Salesflare

The Force or the Flare? The comparison here is the same as with “Salesforce vs Pipedrive”, where Salesflare is a sales CRM like Pipedrive, but even easier to use and more automated.

Wenn Sie also das beste CRM f├╝r Ihr Vertriebsteam wollen, w├Ąhlen Sie Salesflare. Wenn Sie ein gro├čes Unternehmens-CRM wollen, das alles kann, w├Ąhlen Sie Salesforce.

 

Zoho vs. HubSpot

While both software companies try to do a lot of things at once, Zoho covers way more ground than HubSpot. As soon their limited free plans don’t serve you (anymore), you’ll usually also pay way less at Zoho than at HubSpot for the same functionality,

Overall, we prefer HubSpot’s user experience over Zoho’s. But it’s up to your wallet. If you really want one of these two CRMs of course.

 

Zoho vs. Pipedrive

Die Benutzerfreundlichkeit ist wahrscheinlich der wichtigste Faktor bei der Wahl zwischen Zoho und Pipedrive.

It’s a bit like when choosing between Salesforce and Pipedrive: do you want every possible feature on the never-ending list? Or do you want a sales CRM that your sales team will use?

 

Zoho vs. Salesflare

Auch hier d├╝rfte die Nutzererfahrung der entscheidende Faktor f├╝r die Entscheidung zwischen Zoho und Salesflare sein.

While Zoho might tick a few more boxes on your specs list, your sales team will almost invariably prefer Salesflare… and the chance they will actually use it will be much higher.

 

HubSpot vs. Pipedrive

A CRM suite of “hubs”? Or a specialized sales CRM?

Ein begrenztes kostenloses CRM mit teuren Upsells? Oder eine kostenlose Testversion und insgesamt g├╝nstigere Preispl├Ąne?

Diese Fragen werden letztendlich Ihre Entscheidung zwischen HubSpot und Pipedrive beeinflussen.

 

HubSpot gegen├╝ber Salesflare

Die gleichen Fragen wie oben werden Ihre Entscheidung leiten:

A CRM suite of “hubs”? Or a specialized sales CRM?

Ein begrenztes kostenloses CRM mit teuren Upsells? Oder eine kostenlose Testversion und insgesamt g├╝nstigere Preispl├Ąne?

If you need more than HubSpot’s free offering, it will invariably be cheaper and better for your sales team to use a sales CRM like Salesflare.

This stays true when you start complementing Salesflare with other solutions, like for instance landing pages or email newsletter marketing. You’ll be able to choose the best solution for everything, instead of only working with what HubSpot sells you. You can tie it together easily and in a more customized way with Zapier (or Integromat). And it’ll end up cheaper.

Hit us up on the chat on our homepage with what you need and we’ll suggest the right solutions.

 

Pipedrive gegen├╝ber Salesflare

Salesflare und Pipedrive are both sales CRMs. They’re essentially practical CRMs that enable sales teams to organize their sales and close more deals.

Beide sind einfach zu bedienen und leicht einzurichten. Und beide sind leicht zu bedienen.

If you want a better email integration, extensive data automation, full functionality on your mobile phone, … Salesflare is your new best friend.

If you don’t like automation and prefer inputting data manually, then Pipedrive is for you.


Schlussfolgerung

Die Suche nach dem richtigen Vertriebs-CRM f├╝r Ihr Vertriebsteam kann eine entmutigende Aufgabe sein.

Die Fragen, die Sie leiten werden, sind jedoch einfach:

  • Wollen Sie alle K├Ąstchen auf einer langen Liste von Spezifikationen abhaken oder jemanden finden, den Ihr Team tats├Ąchlich nutzen wird?
  • Wollen Sie jetzt ein kostenloses CRM, das sp├Ąter teure Upgrades erfordert, oder gleich mit einem g├╝nstigen CRM beginnen?
  • Sie wollen Automatisierung, vollen mobilen Zugriff und gro├čartigen Support?

Wir w├╝nschen dir viel Gl├╝ck bei deiner Wahl! Und wenn du dar├╝ber reden m├Âchtest, melde dich bei uns im Chat auf unserer Homepage.

ein einfach zu bedienendes Vertriebs-CRM erhalten

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag gefallen hat. Wenn ja, empfehlen Sie ihn weiter!

👉 Sie k├Ânnen @salesflare folgen auf TwitterFacebook und LinkedIn.

Jeroen Corthout