Wie B2B-Unternehmen das Follow-up und den Abschluss von Verkäufen automatisieren können

Meisterklasse der Vertriebsautomatisierung: Dritter Teil

Die autonome U-Bahn in Suwon, Südkorea, wurde eröffnet und hat eine Glasfront. Dies ist eine Langzeitbelichtung durch den Tunnel.
Fotograf: Mathew Schwartz | Quelle: Unsplash

Es ist nicht schwer zu verstehen, warum Sie die Nachfassaktionen im Vertrieb automatisieren möchten. Die meisten B2B-Verkäufe benötigen mehr als nur ein paar Nachfassaktionen, um ein Geschäft abzuschließen. Viele davon sind von der Sorte "Hatten Sie die Möglichkeit, sich unser Produkt anzusehen?", bei der Sie sich auf ein scheinbar endloses Hin und Her einlassen, bis Sie es endlich schaffen, einen einfachen Anruf zu vereinbaren. Wenn Sie uns fragen, ist das eher eine Aufgabe für einen Roboter als für einen Menschen. Für uns ist das sicherlich kein angenehmer Teil des Verkaufsprozesses, und wir sind sicher, dass es Ihnen genauso geht.

Aber was wäre, wenn es einen anderen Weg gäbe? Was wäre, wenn Sie Ihre ganze Energie einfach auf Ihre Kunden konzentrieren könnten, anstatt sie für diese nervenaufreibende Arbeit zu verwenden? Wir haben die Lösung, nach der Sie suchen.

Dieser Beitrag ist Teil drei einer neuen Masterclass-Serie über die Automatisierung Ihres Vertriebs. Die Automatisierung des Vertriebs spart Ihnen eine Menge Zeit und ermöglicht Ihnen, mehr Geschäfte abzuschließen. Deshalb haben wir diese umfassende Serie ins Leben gerufen, die Sie durch die verschiedenen Aspekte des Vertriebs führt, die automatisiert werden können, und Ihnen erklärt, wie Sie diese automatisieren können.

- Jeroen Corthout, Mitbegründer von Salesflare, einem einfach zu bedienenden Vertriebs-CRM für kleine B2B-Unternehmen

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie die Nachbereitung und den Abschluss von Verkaufsgesprächen automatisieren können, ohne in einem Meer von banalen Aufgaben zu versinken.

 

1. Automatisieren Sie Nachfass-E-Mails für den Vertrieb

Sie haben in der ersten Woche eine erste E-Mail an eine Gruppe potenzieller Kunden gesendet, und jetzt ist es an der Zeit, mit all diesen Kunden nachzufassen, je nachdem, wie sie auf Ihre Nachricht reagiert haben. Sie öffnen also jede E-Mail, die Sie verschickt haben, eine nach der anderen, prüfen die Antwort und fügen eine Follow-up-E-Mail ein, wobei Sie die Begrüßung für alle personalisieren.

Klingt zeitaufwendig und mühsam, oder?

Deshalb sollten Sie die Kontaktaufnahme automatisieren von der allerersten Interaktion an. Und nicht nur das, Sie sollten auch die Nachbereitung des Verkaufs automatisieren!

 

Automatisieren Sie Ihre erste E-Mail

Salesflare gibt Ihnen einen Überblick über alle potenziellen Kunden und ermöglicht es Ihnen, Ihre erste E-Mail zu automatisieren. Sie können die Nachricht an Ihre gesamte Pipeline von Interessenten auf einmal senden, indem Sie die Massen-E-Mail-Funktion.

Klicken Sie einfach auf den Avatar eines Kontakts, um in den Massenversandmodus zu gelangen, und drücken Sie auf Senden! Ihre erste E-Mail - ganz einfach!

Salesflare animierter Screenshot, der zeigt, wie man das Follow-up von Verkäufen durch die Automatisierung der Kundenansprache automatisieren kann
SalesflareMassen-E-Mail-Funktion bei der Erstellung von E-Mail-Kampagnen

Salesflare verfolgt dann, wann und wie Ihre potenziellen Kunden digital mit Ihrer E-Mail in Kontakt treten.

Haben sie die E-Mail geöffnet? Haben sie Ihre Website besucht? Welche Seiten haben ihr Interesse geweckt? Die Plattform fasst alle wertvollen Tracking-Informationen auf dem Dashboard für jeden potenziellen Kunden zusammen.

Anhand dieser Daten hebt es dann Chancen hervor und schlägt Ihnen in Form von Echtzeit-Benachrichtigungen die erforderlichen Maßnahmen vor. Das macht es einfach, potenzielle Kunden auf informierte und rechtzeitige Weise weiterzuverfolgen.

 

Ausgelöste Wiedervorlagen einrichten

Alternativ dazu können Sie auch ausgelöste Folgeaktionen einrichten. Das sind E-Mails, die automatisch verschickt werden, wenn der Interessent bestimmte Kriterien erfüllt oder eine bestimmte Phase im Verkaufszyklus erreicht.

Sobald zum Beispiel ein Interessent auf einen von Ihnen versendeten Link geklickt hat, können Sie ihm die nächste Folge-E-Mail schicken. Wenn ein anderer direkt aus der ersten E-Mail eine Demo bei Ihnen gebucht hat, können Sie ihm eine automatisierte E-Mail senden, um diese Demo zu planen.

Ein animierter Screenshot, der zeigt, wie Sie mit den ausgelösten E-Mail-Kampagnen von Salesflare die Vertriebsnachbereitung automatisieren können
SalesflareErstellung einer E-Mail-Kampagne für ein auslösendes Ereignis

Sind Sie bereit, automatische E-Mails in Salesflare einzurichten? Hier finden Sie eine vollständige Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Pro-Tipp: Lesen Sie auf jeden Fall Die subtile Kunst des Nachfassens mit Automatisierung.

 

2. Verwenden Sie ein Tool zur Planung von Besprechungen

Ein potenzieller Kunde hat sich mit Ihrer E-Mail befasst und ist nun in einem Stadium, in dem Sie einen Termin vereinbaren müssen. In der Regel möchten Sie ihm die Flexibilität geben, den Tag und die Uhrzeit zu wählen, die ihm am besten passen. Also schicken Sie ihm eine E-Mail.

Sie antworten mit ein paar Terminvorschlägen, aber keiner der vorgeschlagenen Termine passt in Ihren Zeitplan. Also schicken Sie eine weitere E-Mail zurück und bitten um einen weiteren Terminvorschlag und so weiter und so fort.

Das geht tagelang so weiter.

Um dies zu vermeiden, sollten Sie stattdessen ein Tool zur Terminplanung wie Calendly oder Youcanbookme verwenden.

Teilen Sie dem Tool einfach Ihre Verfügbarkeitspräferenzen mit und geben Sie dann den Link per E-Mail an den Interessenten weiter. Der Interessent kann dann eine Zeit und ein Ereignis auswählen, das auch ihm passt, und es wird automatisch zu Ihrem Kalender hinzugefügt.

Jetzt können Sie mit nur wenigen Klicks ein Verkaufsgespräch fixieren.

Ein Beispiel: So sieht es aus, wenn Sie über Youcanbookme ein Treffen mit unserem Mitbegründer Jeroen buchen möchten:

Verkaufsnachbereitung - Terminvereinbarung

 

3. Online-Vorschläge übermitteln

Nachdem Sie ein erfolgreiches Verkaufsgespräch geführt haben, möchten Sie natürlich ein Angebot versenden. Also hängen Sie schnell eine PDF-Datei an und senden sie an Ihren Interessenten.

Wenn es sich um einen Interessenten handelt, der viel unterwegs ist oder einen vollen Terminkalender hat, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er sich Ihr Angebot auf seinem Handy ansieht. Um die Details sorgfältig zu lesen, müssen sie die PDF-Datei vergrößern und verkleinern.

Stellen Sie sich selbst in dieser Situation vor. Wahrscheinlich würden Sie die Aufgabe auch auf später verschieben wollen. Und als Absender haben Sie keine Ahnung, ob der Vorschlag überhaupt angekommen ist, also bitten Sie Ihren Interessenten weiter um seine Unterschrift.

In solchen Fällen können Online-Vorschlagstools eine große Hilfe sein.

Mit intelligenten Tools wie Better Proposals können Sie in wenigen Minuten aussagekräftige Angebote erstellen. Passen Sie einfach eine Vorlage aus dem Marktplatz an oder erstellen Sie selbst eine, die auf Ihr Unternehmen zugeschnitten ist. Verwenden Sie Ihre Firmenfarben, fügen Sie Ihr Logo ein, fügen Sie eine digitale Signatur hinzu und schon kann es losgehen!

Online-Verkaufsvorschläge mit Follow-up

Sie können auch verfolgen, wer welche Seiten Ihres Angebots liest und wie lange. Anschließend kann der Empfänger Ihr Angebot mit wenigen Klicks unterschreiben und eine Vorauszahlung leisten, wodurch sich die Zahl der erforderlichen Nachfassaktionen verringert.

Und wenn wir schon von Unterschriften sprechen...

 

4. Unterzeichnen Sie Ihre Verträge elektronisch

Mit einem Vorschlagstool können Sie oft Dokumente unterschreiben. Aber wenn Sie ein Unternehmen führen, gibt es viele andere Verträge, die Sie unterschreiben oder unterschreiben lassen müssen.

Stellen Sie sich vor, Sie müssten diese Verträge endlos ausdrucken, unterschreiben, einscannen und dann per E-Mail an Ihre potenziellen Kunden schicken. Oder noch schlimmer: sie per Post zu verschicken. Das ganze Verfahren ist nicht nur lästig, sondern nimmt auch viel zu viel Ihrer Zeit in Anspruch.

Anstatt sich also diesem mühsamen Prozess auszusetzen, sollten Sie e-Signaturen verwenden, um Geschäfte digital abzuschließen.

Es gibt Lösungen wie DocuSign, Jotform Sign, PandaDoc, SignNow, HelloSign und andere, die dies wirklich einfach machen. Sie können eine digitale Signatur erstellen oder sogar Ihre eigene physische Signatur in das Programm importieren.

Einmal eingerichtet, können Sie von überall aus auf wichtige Dokumente zugreifen, sie unterschreiben und versenden. Keine Verzögerungen!

 

Schlussfolgerung: Automatisieren Sie die Verkaufsnachbereitung, um die Effizienz zu steigern

Wenn Sie die Nachbereitung und den Abschluss von Verkaufsgesprächen automatisieren, gewinnen Sie erfolgreich Zeit für Ihren Tag zurück. Zeit, die Sie damit verbringen können, Ihre potenziellen Kunden besser zu verstehen, mehr Networking zu betreiben oder sogar mehr Gespräche in Ihrem Zielmarkt zu führen.

Am wichtigsten ist jedoch, dass Sie durch den Einsatz intelligenter Instrumente während des gesamten Prozesses verhindern, dass potenzielle Kunden durch die Maschen schlüpfen.

Wenn Sie diese Schritte befolgen, um die Nachbereitung und den Abschluss von Verkäufen zu automatisieren, schaffen Sie sich die Freiheit, sich auf das zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist!

Brauchen Sie eine kurze Zusammenfassung? Lesen Sie Teil zwei der Sales Automation Masterclass: Wie B2B-Unternehmen ihre Vertriebsaktivitäten automatisieren können. Vergessen Sie auch nicht, nächste Woche den vierten Teil unserer Sales Automation Masterclass zu besuchen: Wie B2B-Unternehmen Kundendaten automatisieren können.

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag gefallen hat. Wenn ja, empfehlen Sie ihn weiter!

👉 Sie können @salesflare folgen auf Twitter, Facebook und LinkedIn.

Vanhishikha Bhargava